Netzwerk Umwelt und Klima Rhein-Main

Sie sind hier:  Startseite > Weitere Materialien > Ausgewählte Online-Artikel > Überregionale und Globale Themen

Überregionale und Globale Themen

Stickoxid Dicke Luft in Deutschland
An vielen deutschen Straßen ist die Belastung durch Schadstoffe zu hoch, beklagt das Umweltbundesamt und schlägt Alarm: Vor allem Stickstoffdioxid bleibt ein Problem.
Frankfurter Rundschau (31.1.2017)

Stickoxid-Ausstoß vieler Diesel-Pkw höher als bei Lastwagen
Viele Diesel-Pkw blasen laut einer Studie des Forscherverbunds ICCT mehr giftige Stickoxide aus dem Auspuff als neue Lastwagen oder Busse.
Frankfurter Rundschau (6.1.2017)

Wer im Grünen lebt, lebt länger
Die Mortalität ist nach einer Langzeitstudie um 12 Prozent geringer als in einer städtischen Umgebung mit kaum einer Vegetation
von Florian Rötzer - Telepolis (12.12.2016)

Wann gibt es wieder blauen Himmel über Europa?
In der EU sterben jedes Jahr beinahe eine halbe Million Menschen durch Schadstoffe in der Luft. Feinstaub ist verantwortlich für Asthma und Lungenkrebs
von Franz Alt - Telepolis (26.11.2016)

Charmanter als Fahrverbote
Seit dem ersten Feinstaubalarm im Herbst steht fest, dass Stuttgart auch in diesem Jahr wieder gegen EU-Recht verstößt. Dabei gäbe es einfache und praktikable Lösungen. Etwa den Ausbau des Park-and-Ride-Systems.
Von Dietrich Heißenbüttel - Kontext Wochenzeitung (2.11.2016)

„Diese Industrie ist offenbar too rich to jail
Mobiltelefonie hat sich in kürzester Zeit als unersetzliche Kommunikationstechnologie durchgesetzt: Weltweit gibt es über sieben Milliarden Handynutzer. Ähnlich wie beim Rauchen können sich mögliche fatale Folgen jedoch erst nach Jahrzehnten der konstant erhöhten Strahlungseinwirkung zeigen.
Interview von Jens Wernicke mit Klaus Scheidsteger - Nachdenkseiten (10.10.2016)

Luftverschmutzung erhöht das Risiko für Verkehrsunfälle
Nach einer Greenpeace-Studie liegt die gesundheitsgefährdende Stickstoffdioxid-Konzentration in deutschen Städten oft deutlich höher als der Grenzwert, jedes Mikrogramm erhöht nach einer britischen Studie die Unfallhäufigkeit
von Florian Rötzer Telepolis (05.10.2016)

Autofahren wird heilbar
Mobil ohne Auto
von Franz Alt - Telepolis (29.09.2016)

Deutsche Großstädte: Dieselautos raus?
Um die Schadstoffbelastung zu reduzieren, wünschen sich einige deutsche Großstädte ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge. Konkrete Pläne für die Plakette gibt es aber nicht.
Zeit online (11.7.2016)

Städten drohen Diesel-Fahrverbote
Weil sie die Grenzwerte für Stickoxide nicht einhalten können, steht etlichen Ballungsgebieten in Deutschland ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge bevor. Das gilt auch für Diesel-PKW. Der Städtetag schlägt Alarm.
von Jasper von Altenbockum - FAZ (2.7.2016)

Eine Million mangelhafte Austausch-Katalysatoren in deutschen Pkws
Bundesverkehrsministerium und Kraftfahrtbundesamt ignorieren seit Jahren alle Hinweise und vorgelegte Gutachten über Betrugs-Katalysatoren im Kfz-Teilehandel.
Sonnenseite.com (6.4.2016)

Verkehr ruiniert Klimabilanz
Die Klimabilanz des Verkehrssektors ist verheerend. Seit 1990 sind die Emissionen kaum gesunken - weil der Trend zu PS-starken Autos die Vorteile sparsamer Motoren auffrisst und immer mehr Lastwagen unterwegs sind.
Von Joachim Wille - FR-Online (15.2.2016)

Auf Gentechnik folgt Glyphosat
Seit der Einführung von Soja und Mais, die mittels Gentechnik resistent gegen den Unkrautkiller Glyphosat gemacht wurden, hat sich der Einsatz des Gifts auf den Äckern der Welt fast verfünfzehnfacht.
Informationsdienst Gentechnik (2.2.2016)

Je größer die Parkfläche in Städten, desto mehr Verkehr
Nach einer Studie über US-Städte, die ein epidemiologisches Modell zugrundlegt, folgt auf die Schaffung von mehr Parkflächen mehr Pendlerverkehr - auch autonome Fahrzeuge könnten den Verkehr verstärken
von Florian Rötzer - Telepolis, 30.01.2016

Planlose Förderung von E-Autos ist nur ein Subventionsprogramm
Sigmar Gabriel will mit einem Förderprogramm von zwei Milliarden Euro mehr Elektroautos auf die Straße bringen.
von Norbert Häring - 13.01.2016

Das unterschätzte Nervengift
Über zu hohe Quecksilber-Grenzwerte, tatenlose Landesregierungen und schüchtern-positive Signale aus China und Indien
Deutschlands Kohlekraftwerke emittieren nicht nur jede Menge Treibhausgase - über 40 Prozent der hiesigen Emissionen -, sie pusten auch allerlei andere üble Schadstoffe wie Feinstaub, Arsen, Stickoxide, Schwermetalle und Schwefeldioxid in die Luft.
von Wolfgang Pomrehn - Telepolis, 06.01.2016

Dekarbonisierung noch nicht in Sicht
Auf die Liste der Wörter des Jahres 2015 hat es der Begriff "Dekarbonisierung" nicht geschafft. Dennoch war er in der klimapolitischen Debatte in aller Munde, wenn auch unterschiedlich streng interpretiert.
von Jutta Blume - Telepolis, 30.12.2015

S21: Fast zehn Milliarden für Bahnhof-Verkleinerung
Nicht nur in Berlin und Hamburg, auch in Stuttgart können sie Kostenexplosion. Das Besondere dort: Der neue Tiefbahnhof wird weniger leisten können als der alte Kopfbahnhof
von Wolfgang Pomrehn - Telepolis, 17.12.2015

Verkehr verursacht fast ein Viertel der weltweiten CO2-Emissionen
Damit die Welt die Grenze einer maximalen Klimaerwärmung um zwei Grad Celsius einhalten kann, sollte neben der Stromerzeugung der Verkehrssektor stärker in den Blick geraten.
von Jutta Blume - Telepolis, 25.11.2015

Ist der Dieselmotor nach dem VW-Skandal das Problem?
Warum es immer noch keine Niedrigenergiefahrzeuge gibt, die Fokussierung auf Elektromobilität Untiefen hat und benzingetriebene PKW inzwischen erheblich mehr Ruß als Diesel-PKW emittieren
von Ulrich Sommer - Telepolis, 17.10.2015

Autonom verfahren
Die wirklichen Probleme mit den Verkehrsrelikten aus dem letzten Jahrhundert werden durch die Computerisierung der Autos nicht gelöst
von Norbert Rost - Telepolis, 20.9.2015

"Anti-Pendlerpauschale" 
Ein interessantes Phänomen in der gegenwärtigen Nachhaltigkeits-Debatte ist der Umstand, dass das Prädikat "nachhaltig" gar nicht für umweltfreundliche Produkte steht, sondern für Güter, die weniger Schadstoffe produzieren als üblich.
von Reinhard Jellen - Telepolis, 16.10.2013

Der Luftverkehr ist die weltgrößte und sinnloseste ABM-Maßnahme
Effizienz? Marktwirtschaft? Wettbewerb? Nichts davon gibt es im Luftverkehr. Ausgerechnet der technologische Höhepunkt der Fortbewegung, das Überwinden weiter Distanzen in kurzer Zeit, gerät zum völlig unwirtschaftlichen Selbstzweck. Im Flugverkehr ist der Weg stets das Ziel.
von Alexander Dill - Telepolis, 14.10.2013

Der Mythos bröckelt - Verkehr nach PeakCar
In der Verkehrspolitik zeigte sich die schwarz-gelbe Regierung als Getriebene alter Heilsversprechen und der Überbewertung einer einzelnen Branche
von Matthias Brake - Telepolis, 9.10.2013

Näher zum Kunden - Energiewende ohne Regionalisierung ist ein Irrweg
Derzeit werden im Zusammenhang mit der Energiewende vor allem drei Punkte genannt: Abschalten der Kernkraftwerke, Ausbau der Windparks in der Deutschen Bucht und Bau neuer Stromleitungen aus der Nordsee nach Süddeutschland.
von Christoph Jehle - Telepolis, 26.08.2012


Pinnwand / Aktuelles

Ausgewählte Online-Artikel
regional (Letzter Eintrag: 1.2.2017 - Stichworte: Stickoxide, Tempo 30) und überregional/global (Letzter Eintrag : 31.1.2017 -Stichwort Stickoxidbelastung)

Adobe.pngAntwort der Landesregierung auf eine Anfrage zu Umweltkataster des HLNUG vom 26.4.2016

Online-Petition (bei WeAct): Quecksilber aus Kohlekraftwerken drastisch reduzieren!

Adobe.pngPositionspapier des DGB Hessen-Thüringen zu Straße, Schiene und Öffentlichem Personennahverkehr in Hessen (Januar 2016)

Einhaltung von Stickoxid-Grenzwerten in Hessen
Hess. Landesregierung auf Anfrage Fraktion Die Linke - Sept. 2015



Publikation des Umweltbundesamtes:

Umweltbewusstsein in Deutschland 2014 (März 2015)


HLUG-Publikation: Klimawandel in Hessen - Folgen für die menschliche Gesundheit (Feb. 2015)